georgeM. – Pullman Köln

Im Zuge der Zimmersanierung im Pullmann Hotel Cologne sollte ebenfalls die vorhandene Bar im 12. Obergeschoss komplett neu gestaltet werden. Das Ziel war eine „Trendy Bar“ in Form einer Sky Lounge in Ergänzung des Hotelkonzeptes zu entwerfen. Eines der herausstechenden Merkmale ist der unmittelbare, ja einzigartige Blick auf den Kölner Dom, das Wahrzeichen der Stadt.

Die vorhandene Bar zeigte sich im Charme der 70er Jahre mit dem Erscheinungsbild eines typischen und für den Zeitgeist stehenden Kellerclubs. Der Tresen war unmittelbar vor dem Fenster angeordnet. Die Barkeeper standen zwar in einem abgesenkten Bereich, die Aussicht, und somit das Highlight dieser Lokation, war jedoch stark eingeschränkt und nur sekundär wahrnehmbar.   Wir gingen mit unserem Konzept den umgekehrten Weg.

Alle Fensterflächen wurden komplett freigestellt und die eigentliche Bar, sowie deren Funktionszonen, auf der gegenüberliegenden Seite angeordnet. Somit bietet sich dem Gast jederzeit, und von allen Plätzen aus, ein freier Blick auf die spektakuläre Kulisse.   Damit dieser Ausblick auch bei Nacht nicht durch Reflektionen in den Scheiben beeinträchtigt wird, wurde das Lichtkonzept komplett hierauf abgestimmt. Dunkle Decken und Böden bieten wenig Reflektionszonen. Die Downlights leuchten lediglich die Tischoberflächen aus. Die Grundbeleuchtung besteht aus einer in der Decke integrierten, mäandernden indirekten Lichtfuge. Die Funktionsbereiche Bar, Dining, Chill- und Lounge-Area werden ebenfalls nur indirekt und sehr weich ausgeleuchtet.